iftar

Fastenbrechen auf dem Leopoldplatz

Bereits zum dritten mal fand auf dem Weddinger Leopoldplatz ein öffentliches Iftar (zu deutsch: Fastenbrechen) statt. Bei traditioneller Musik, Tanz und gemeinsamen Essen wurde einen Abend lang gefeiert und es gab viel Gelegenheit zum Dialog mit den Kiezbewohnerinnen und -bewohnern.

Mit dabei waren unter anderem die Gruppe Şahanlar und das Sufi-Zentrum Rabbaniyya.  Aber auch wir von Bündnis 90/Die Grünen sind der Einladung gerne gefolgt. Mit unserer Landesvorsitzenden Bettina Jarasch, unserem Bundestagsabgeordneten Özcan Mutlu sowie Sevtap Sadig und mir aus dem Kreisvorstand waren wir gut vertreten.

„Gute Nachbarschaft und ein friedliches Miteinander sind möglich, wenn Menschen miteinander sprechen. Wir wünschen uns daher, dass auch viele nicht-muslimische Nachbarn Gäste des Iftar sind“, betonte Hüseyin Ünlü, Initiator des Festes im Vorfeld.

 

 

Die Idee zum Iftar-Essen entstand am Runden Tisch Leopoldplatz und wird von Hüseyin Ünlü und dem Runden Tisch, in Kooperation mit Kulturen im Kiez e. V, organisiert.

Bilder: Michael Becker

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld