schöneweide

Kein Platz für Nazis in Schöneweide und Karlshorst!

Heute Vormittag zum „Tag der deutschen Einheit“ startete die NPD ein Kundgebungstour mit Versammlungen in Schöneweide, Karlshorst und Marzahn. „Uffmucken Schöneweide“ rief zu Protesten auf. Gemeinsam mit Jacob Zellmer, Bezirksverordneter aus dem Bezirk Treptow-Köpenick habe ich an den Gegenkundgebungen am S-Bahnhof Schöneweide und S-Bahnhof Karlshorst teilgenommen. Gerade am 25. Jahrestag der deutschen Einheit war es mir wichtig zu zeigen, dass in Berlin kein Platz für braune Hassprediger ist.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld