wwq

Grüne spenden Fahrräder für Geflüchtete

Die Grünen aus Berlin-Mitte haben zusammen mit der Bundesvorsitzenden Simone Peter am Freitag fünf Fahrräder für Bewohner der Weddinger Flüchtlingsunterkunft in der Gotenburger Straße gespendet. Anlass war der Weltflüchtlingstag am 20. Juni.

„Es ist schön, dass die Hilfsbereitschaft vieler Berlinerinnen und Berliner gegenüber Flüchtlingen so groß ist. Sie trägt zur Willkommenskultur für Menschen bei, die vor Krieg und Elend fliehen und für uns Unvorstellbares in ihrer Heimat und auf der Flucht erfahren haben. Fahrräder zu spenden ist eine einfache Art, zu helfen und Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Mit unserer Fahrrad-Sammelaktion wollen wir darauf aufmerksam machen. Wir entlassen aber den Bund auch nicht aus der Verantwortung, Ländern und Kommunen dauerhaft mehr Mittel für die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge bereit zu stellen“, so Parteichefin Peter.

Daniel Gollasch aus dem Kreisvorstand der Grünen in Mitte ergänzt: „Wir beobachten im Wedding eine große Hilfsbereitschaft gegenüber den Flüchtlingen. Wir Grüne möchten uns an diesem breiten Engagement beteiligen und damit die Selbstständigkeit von Flüchtlingen erhöhen. Wer also ein fahrtüchtiges Fahrrad im Keller stehen hat sollte es nicht verstauben lassen, sondern spenden. Damit kann ganz direkt die Lebensqualität der Flüchtlinge vor Ort verbessert werden.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld