Horeni

Lesung: Die Brüder Boateng

Im Weddinger Paul-Gerhardt-Stiftdurfte ich heute eine Autorenlesung mit Michael Horeni moderieren, der sein Buch „Die Brüder Boateng – Drei deutsche Karrieren“ vorstellte. Nach zwei viertelstündigen Kostproben aus dem Buch diskutierten wir vor allem über Integrations- und Sozialpolitik. Wir stellten fest: Im Wedding genügt es oft nicht, Talent zu haben. Es braucht auch Menschen und Institutionen, die diese Talente entdecken und fördern. Wichtig war die Frage, welche Rolle die Bildungspolitik dabei spielen kann. Am Beispiel Erika-Mann-Schule, die es geschafft hat, zu einem Vorzeigeprojekt in der Bildungslandschaft zu werden, ist zu sehen, dass auch im Wedding viele Potentiale schlummern, die es zu wecken gilt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld